Weihnachtsfeier

Liebe Mitglieder,

 

wir möchten Euch zur Weihnachtsfeier am 06.12.2014 einladen.

Beginn um 16.30 Uhr in der Reithalle - über viele Besucher würden wir uns freuen.

Einladung_WF2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.1 KB

 

Reiter sorgten für gut verteilte Titel

Kreismeister kamen von PSG Ellingen, RV Weißenburg und RVC Treuchtlingen - 23.10.2014 09:01 Uhr

 

Siegerehrung mit Landratstellvertreter: Robert Westphal zeichnete die Kreismeister Stephanie Teschner, Doppelsiegerin Nathalie Ulbrich und Hubert Schweinesbein (von links) im Ellinger Casino aus.

Siegerehrung mit Landratstellvertreter: Robert Westphal zeichnete die Kreismeister Stephanie Teschner, Doppelsiegerin Nathalie Ulbrich und Hubert Schweinesbein (von links) im Ellinger Casino aus. © Wagner 

Während der Turniersession 2014 konnten die Jugendlichen und Erwachsenen auf fünf Wettbewerben in den Disziplinen Dressur und Springen Punkte sammeln, die am Schluss zum Endergebnis addiert wurden. Für die Ehrung war mit dem stellvertretendem Landrat Robert Westphal auch ein Vertreter des Landkreises anwesend.

Westphal freute sich besonders über die Einladung, da er bisher noch nie die Gelegenheit gehabt hatte, bei den Reitern zu Gast zu sein. Er betonte den Stellenwert des Reitens gerade in der Jugendarbeit: Schließlich lernen hier die Kinder den Umgang mit einem Lebewesen. Außerdem lobte er die Zusammenarbeit der Vereine auf Kreisebene. Zusammen mit Hubert Schweinesbein, dem Organisator der Kreismeis­terschaft, ehrte Robert Westphal die erfolgreichen Reiterinnen und Reiter. Bei der E-Tour-Dressur für Jugendliche setzte sich erneut Vorjahressiegerin Nathalie Ulbrich vom RV Treuchtlingen durch. Beim Springen bewies die junge Reiterin ihre Vielseitigkeit, denn auch hier gewann sie souverän die Kreismeisterschaft in der E-Tour.

 

Bei den Erwachsenen holte Stephanie Teschner von der PSG Ellingen den Titel der Kreismeisterin in der A-Tour Dressur. Im Springen war es bis zum letzten Turnier in Oberhochstatt spannend. Vorjahressiegerin Lea Jordan hätte einen Sieg benötigt, um den Titel zu holen. Allerdings reichte es für sie in Oberhochstatt „nur“ zum zweiten Platz. So konnte sich Hubert Schweinesbein vom RV Weißenburg gegen die Amazonen behaupten und gewann die Kreismeisterschaft in der A-Tour Springen.

Im Vergleich zum Vorjahr hatten sich vor allem bei den Erwachsenen mehr Teilnehmer angemeldet. Diese positive Resonanz motiviert die Organisatoren, und so schmieden sie bereits jetzt Pläne für die kommende Turniersession. 

 

http://www.nordbayern.de/region/wei%C3%9Fenburg/reiter-sorgten-fur-gut-verteilte-titel-1.3966916

 

Rangliste Kreismeister 2014  http://www.reitverein-weissenburg.de/images/docv/Kreismeisterschaft2014/KM%202014-Rangliste-11-August-final.pdf

 

 

40 Jahre Reitverein Treuchtlingen e.V.

 

Gegründet am 01.09.1974 im Weißenburger Ortsteil Hattenhof als „Reiterfreunde Hattenhof“. Dort wurde eine Stallanlage mit kleiner Reithalle gepachtet Bei Teilnahme an den Treuchtlinger Festzügen waren die Pferde immer im „Steiner-Hof“ in Gstadt untergebracht. Der Verein suchte ab 1979 eine neue Bleibe. Als bekannt wurde, dass der „Steiner-Hof“ der Stadt gehörte, wurden erste Kontakte geknüpft. Bürgermeister Döbler gab grünes Licht, ein Pachtvertrag auf Erbbaurechtbasis wurde geschlossen.

Bereits im Juli 1980 erfolgte der Umzug und die Umbenennung in „Reitverein Treuchtlingen e.V.“ Die Pferde waren anfangs in der Scheune und im alten Gewölbestall untergebracht. Kaum eingezogen, wurde die Reithalle in nur 15 Monaten durch viel ehrenamtliches Engagement errichtet Ein Jahr später folgte der Stall-Neubau. Jede freie Minute und jedes Wochenende haben die Mitglieder an der Reithalle und Stall gebaut. In die Vereinsanlage wurde in den vergangenen Jahren viel investiert:

- Bau eines Reitplatzes mit Flutlicht

- Sanierung Legschieferdach der Scheune

- Pflasterung des Innenhofes

- Kauf von einer Fläche von ca. 10.000 qm als Koppel

- wiederholter Bodenaustausch in Reithalle und Außenplatz

- Erneuerung Stalll- und Reithallendach

- Umbaumaßnahme im Haus (Badeinbau etc. für Pferdepfleger)aber es stehen auch noch zahlreiche Investitionen an

- Befestigung von Paddocks und Laufkoppel, damit sie auch bei

- bei Regenwetter und in den Wintermonaten genutzt werden können

- Trockenlegung Keller

- Renovierung Stall sowie Sanierung Gewölbe

- und vieles mehr

Vorstände:

– 1975 – 1978 Dr. Walter Bachmann 1978

– 1986 Horst Remiger

– 1986 – 1996 Werner Kaufmann

– 1996 – 1998 Horst Unterlandstättner

– 1998 – 2002 Waltraud Fuchs

– 2002 – 2006 Werner Kaufmann

– 2006 Gaby Dreger

Arbeitsdienst und Herbstausritt

Hallo zusammen,

auch wenn es heute nicht so aussieht, wird das Wetter ab morgen wieder besser und für das WE ist Sonnenschein angekündigt.

Am Samstag, 25.10.2014, 13.30 Uhr, findet ein Arbeitsdienst statt, um noch notwendige Arbeiten vor den Wintermonaten zu machen (restliche Hindernisse einräumen, Fenster einhängen, Ablaufrinnen säubern, Mähen, Laub abrechen, ....). Um Mithilfe wird gebeten.

 

Unser angekündigter Herbstausritt findet wie geplant am Sonntag, 26.10.2014 statt. Wir beginnen um 11.00 Uhr mit einem Weißwurst-Frühstück (auch Wienerle möglich), Abritt gegen 12.30 Uhr; gegen 15.00 Uhr gemütliches Beisammensein bei Kaffee/Kuchen und Brotzeit (wer macht einen Kuchen?)

 

Bitte Teilnehmer - auch Nichtreiter - unbedingt bis Freitag in die Liste an der Sattelkammertür eintragen oder Rückmeldung bei mir, da wir entsprechend Essen planen und einkaufen müssen.

Für die Reiter: wir werden in zwei Gruppen reiten

• eine Gruppe ca. 2 Std. (Schritt, Trab, Galopp)

• eine "Senioren-Gruppe" - ca. 1 Stunde - schön gemütlich

Wir würden uns über viele Teilnehmer freuen.

Viele Grüße RV Treuchtlingen

Gaby Dreger

Sommer-Reitkurse

In den Sommerferien fanden beim Reitverein Treuchtlingen zwei Reitkurse unter Leitung von Übungsleiterin/Trainer B Carolin Winkler statt, unterstützt wurde sie hierbei von vielen fleißigen Helfern. Zuerst waren die jüngeren Kinder bzw. Anfänger dran. Der Kurs wurde in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landratsames durchgeführt. Die 12 Teilnehmer hatten viel Vergnügen beim ersten Kontakt zum Pferd mit Longieren, Spiel und Spass. Der nächste Reitkurs gehörte den schon sattelfesten Reitern mit Grundkenntnissen. Hier wurde das Augenmerk auf Sitzkorrektur, Dressur, Springen und auch Bodenarbeit gelegt.

Reitlehrerin Carolin Winkler wurde von Ihrer Schwester Kim tatkräftig unterstützt. Isa Rachinger machte von allen Teilnehmern tolle Erinnerungsfotos. Interessierte, ob Anfänger oder Fortgeschrittene können sich jederzeit für Reitunterricht oder auch Voltigieren beim Reitverein Treuchtlingen melden. Es stehen qualifizierte Trainer und Übungsleiter für die Basisarbeit bis zum gehobenen Dressur- und Springsport (z.B. Julia Dunz, Susanne Fischerbauer, Philipp Lindner) zur Verfügung. Auch ein eigenes Pferd kann jederzeit auf der Reitanlage in Treuchtlingen-Gstadt eingestellt werden, es stehen eine Reithalle, ein Außenplatz mit Flutlicht, ein Springplatz, Koppeln und Paddocks bereit.

 

Ergebnisliste Turnier 2014

Ergebnisse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.0 KB

Nachwuchs für das Voltigierteam gesucht

voltigieren 2.0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 36.4 KB

Reitverein erhält von der Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen eG Spende

Reitverein erhält von der  Raiffeisenbank Weißenburg-Gunzenhausen eG eine Spende für die Jugendarbeit.

 

Die Spende wir für die Anschaffung eines neuen Voltigierpferdes verwendet.

 

Der Scheck wurde vom Marktbereichsleiter Altmühltal, Herrn Stefan Biber, überreicht.

 

Vielen Dank!

Komm zum Pferd – Komm zum Reitverein Treuchtlingen e.V.

Tag der offenen Stalltür am 18. Mai 2014

Hallo Mitglieder,

der "Tag der offenen Stalltür" war gut besucht und kann als Erfolg bezeichnet werden.
Danke an alle, die zum Gelingen beigetragen haben! Im Anhang der Pressebericht.

Voltigieren findet künftig Freitags von 18-19 Uhr in Absprache mit den Beteiligten statt. Die Reitstunden werden entsprechend vorverlegt. Ob die Reitstunden so bleiben bzw. in den Wintermonaten neu geordnet werden, wird nach den Sommerferien besprochen.
Zum Voltigieren sind neue Interessenten ab 6 Jahren gerne willkommen.

Zeitungsartikel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 28.2 KB

Fränkische Meisterschaft im Vierkampf

Fränkische Meisterschaft im Vierkampf

Die Fränkischen Meisterschaft der Vierkämpfer die vor kurzem in Ansbach stattfanden, verzeichneten mit 86 Startern einen absoluten Teilnehmerrekord. Schon traditionell nahmen auch diesem Jahr wieder Mitglieder des Treuchtlinger Reitvereins teil.

Bei nasskaltem Wetter mussten die Teilnehmer zuerst einen Geländelauf absolvieren. Anschließend folgten die Dressurwettbewerbe am Pferdezentrum in Ansbach. Diese sind beim Vierkampf besonders spannend, da zwei Teilnehmer jeder Mannschaft nicht mit eigenen sondern mit zugelosten Pferden der anderen Mannschaften starten müssen. Ins kühle Nass stürzten sich die 86 Teilnehmer bereits ab 7.30 Uhr am Sonntagmorgen im Ansbacher Aquella-Bad. Erfrischt und angefeuert von zahlreichen Fans ging es am Sonntagnachmittag in der letzten Disziplin, dem Springreiten, an den Start.

Den Titel des Fränkischen Mannschaftsmeisters sicherte sich, wie bereits in den letzten beiden Jahren, die Mannschaft aus Herrieden. Auf Rang 5 konnte sich das Mixed-Team Treuchtlingen-Kerns/Schweiz unter Mannschaftsführerin Sabrina Schröter platzieren.

Das Nachwuchsteam Treuchtlingen-Zur Freiheit Oberhochstatt mit Mannschaftführerin Carolin Winkler holte sich in der Mannschaftswertung den Titel. Nach einem spannenden letzten Springen waren die Platzierungen im Nachwuchs – Vierkampf klar. In der Einzelwertung erreichte Antonia Schweinesbein den 2. Platz, Lena Schweinesbein den 5., Nele Kroll den 8. und Lena Kirsch den 13. Platz.

Im Bambini-Vierkampf holte sich das Team aus Treuchtlingen-Herrieden mit Mannschaftsführerin Carolin Winkler ebenfalls den 1. Platz, das hieß in der Einzelwertung 2. Platz für Sofie Böhm, 3. Platz für Amelie Lutz und 10. Platz für Sarah Feldmeier.

Am späten Sonntagnachmittag wurde eine stimmungsvolle Meisterschaftsehrung durchgeführt, bei der u.a. die Treuchtlinger Reiterin Kim Winkler nach 4 Jahren aktiver Zeit aus dem Franken- und Bayern-Kader der

Vierkämpfer verabschiedet wurde.

Wieder einmal kann aus Sicht des Reitvereines auf ein erfolgreiches

Wochenende zurükgeblickt werden.

Hallenreiterfest 2014

Neue Vereinsmeister wurden gekürt

 

Am vergangen Sonntag fanden sich wieder viele Reiterfreunde zum diesjährigen

Hallenreiterfest auf der Treuchtlinger Reitanlage in Gstadt ein. Trotz einiger

Regenschauer starteten am Sonntagmorgen die Dressur- und Springprüfungen um die neuen Vereinsmeister des Reitvereins zu finden. Natürlich waren auch viele Reiter aus umliegenden Vereinen mit ihren Pferden am Start. Das Team des Reitvereins sorgte auch wieder in gewohnter Weise für das leibliche Wohl.

Zahlreiche Zuschauer waren vorallem am Nachmittag auf der Reitanlage zu Gast, um sich von den Springprüfungen begeistern zu lassen.

Im Anschluss an die Prüfungen wurden die neuen Vereinsmeister gekürt. Für den Titel des besten Nachwuchsreiters gab es diesmalgleich zwei Anwärter, die Punktgleich waren, nämlich Sofie Böhm und Nele Kroll. Laut Bestimmungen zur Vereinsmeisterschaft wird in diesem Fall der Wander-Pokal an den jenigen vergeben, der im Einfachen Reiterwettbewerb die höhere Note hat. Der Pokal ging deshalb an Sofie Böhm mit Mona, da sie hier eine um 0,1 höhere Note hatte.

Nele Kroll mit Lord hatte im Springreiter-Wettbewerb die um 0,1 höhere Note und erhielt dafür eine Medaille sowie eine Urkunde.

Den Vereinsmeistertitel in der Dressur-Jugend holte sich in diesem Jahr Jana

Winkelmeier mit Jack, in der Stilspringprüfung der Klasse E ging der Titel

Vereinsmeister Springen-Jugend an Nathalie Ulbrich mit Karambeau.

Bei der Vereinsmeisterschaft in der Dressurprüfung der Kl. A hatte Ella

Unterlandstättner auf Maddock das beste Ergebnis. In der abschließenden

Springprüfung der Klasse A* mit Stechen konnte Carolin Winkler auf Magic nach

einem Null-Fehler-Ritt den Pokal für den Vereinsmeistertitel Springen in Empfang nehmen.

 

Der Reitverein Treuchtlingen kann auf einen gelungenes, unfallfreies Reiterfest

mit zahlreichen Teilnehmern und Gästen zurückblicken, an dem viel reiterliches

Können gezeigt wurde.

Bereits am 18.05.2014 steht die nächste Veranstaltung des Reitvereins an.

Nachmittags von 14.00 bis 17.00 Uhr lädt der Reitverein zum Tag der offenen

Stalltür auf die Reitanlage ein.

 

Die weiteren Ergebnisse finden Sie unter: Erfolge Vereinsmitglieder

Reitabzeichen und Basispass beim Reitverein

Am vergangenen Samstag fanden beim Reitverein Treuchtlingen Prüfungen zum

Reitabzeichen der Kategorien 10 bis 4 sowie zum Basispass statt. Seit Anfang 2014 wurden die Motivations- und Reitabzeichen neu geordnet, aus Steckenpferd, Hufeisen und Reitabzeichen der Klassen IV bis I wurden die neuen Reitabzeichen in 10 Kategorien, auch die Anforderungen wurden angepasst. 30 Kinder und Jugendliche stellten sich den Prüfungen.

 

Bei Sonnenschein fanden sich bereits morgens um 8 Uhr die aufgeregten Prüflinge ein.

Unter den kritischen Augen der Richterinnen Sibylla Cramer, Sandra Schwalm und Johanna Tenholt ging es an die einzelnen Teilprüfungen. Beim Basispass ist nur theoretisches Wissen rund ums Pferd gefragt. Bei den Reitabzeichenprüfungen müssen verschiedene Stationen durchlaufen werden, angefangen vom Putzen der Pferde, Kenntnisse über Haltung, Fütterung und Umgang, reiterliche Fähigkeiten in Dressur und Springen sowie Bodenarbeit.

Die Richterinnen bestätigten durchwegs gute Leistungen und eine hervorragende Vorbereitung der Teilnehmer durch die Ausbilder des Vereins. Übungsleiterin Carolin Winkler hatte mit ihrem Team in vielen Übungstunden die Absolventen für den großen Tag trainiert und alles perfekt organisiert.

 

Am späten Nachmittag konnten die glücklichen Teilnehmer die Urkunden und Nadeln in Empfang nehmen. Das Richterduo und die erste Vorsitzende Gaby Dreger gratulierte zu den bestandenen Prüfungen und dankten allen, die an der Vorbereitung, Organisation und Abwicklung beteiligt waren. Ein herzlicher Dank ging auch an das hervorragende „Verpflegungsteam“, das die Teilnehmer, Eltern und Zuschauer den ganzen Tag über mit Speis und Trank versorgte.

 

Die Abzeichen erhielten:

 

Basispass: Katharina Becker, Ann-Kathrin Eggert, Kevin Hein, Leonie Hein, Melissa Hein, Svenja Kastenhuber, Alina Loy, Antonia Reiner, Karoline Reuthner und Jana Winkelmeier

 

Reitabzeichen 10 (früher „Steckenpferd): Hanna Arnhold, Valerie Gempel, Angelika Holzinger, Lilly Lorenz

 

Reitabzeichen 9 (früher „kleines Hufeisen“): Katharina Becker, Vanessa Dreßler, Ann-Kathrin Eggert, Kevin Hein, Leonie Hein, Melissa Hein, Svenja Kastenhuber, Alina Loy, Hannah Pfahler, Antonia Reiner, Pauline Rohrhuber, Selina Roßmanith

 

Reitabzeichen 6 (neues Abzeichen): Lena Kirsch, Nele Kroll, Amelie Lutz, Jessica Preuer, Karoline Reuthner, Jana Winkelmeier

 

Reitabzeichen 5 (früher Klasse IV): Yvonne Krämer, Elisabeth Michel

 

Reitabzeichen 4 (früher Klasse III): Malena Hofmann, Celina Luft, Lisa Meyer, Nathalie Ulbrich, Eva Ziegler

Reitkurs in den Osterferien 2014

In den Osterferien wurde ein Reitkurs für Anfänger und Fortgeschrittene unter der Leitung von Carolin Winkler angeboten. 22 Kinder und Jugendliche waren mit Begeisterung dabei. Neben Longen-, Dressur- und Springunterricht kamen auch Spiel und Spaß nicht zu kurz. Die Teilnehmer wurden von weiteren Helfern mit Essen, Kuchen und Getränken versorgt.

Am Sonntagnachmittag, 18.05.2014, findet bundesweit ein „Tag der offenen Stalltür“ statt.

Der Reitverein Treuchtlingen beteiligt sich daran und öffnet von 14 – 17 Uhr seine Türen.

Neben verschiedenen Reitvorführungen, Kinderreiten usw. ist natürlich auch für das

leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Gesonderter Bericht folgt noch.


Neuer RVT Kurier Jan-März 2014

RVTKu-JHV_neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.3 KB

33. Sportlerehrung der Stadt Treuchtlingen

Die mittlerweile 33. Sportlerehrung der Stadt Treuchtlingen ging diesmal in Räumen der Hochschule für angewandtes Management über die Bühne. Heuer gab es einen Rekord, waren es doch rund 150 Sportler, die für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt wurden. Und: Noch nie konnten so viele Welt- und Europameister ausgezeichnet werden wie in diesem Jahr.

 

Sportvereine seien ohne ehrenamtliche Tätigkeiten nicht denkbar. Daher richtete Baum seinen Dank nicht nur an die Sportler, sondern an alle Trainer, Betreuer und Eltern, die sich in ihrer Freizeit engagieren.

 

Elke Philipp hat im Behindertenreitsport im Bereich Para-Riding viele Erfolge zu verbuchen. Sie erreichte 2013 einen 5. Platz in der Spring- und Dressur-Einzelwertung und einen 2. Platz in der Spring- und Dressur-Mannschaftswertung bei der Europameisterschaft in Wetzlar und Herning (Dänemark). Zudem wurde sie 2013 Deutsche Meisterin im Dressurreiten mit Handycap (Grad 1 a, schwerste Behinderung) und war 2010 sowie 2011 Deutsche Vizemeisterin im Dressurreiten. Sie nahm eine Goldmedaille mit nach Hause.

 

Die elfjährige Antonia Schweinesbein erreichte den 4. Platz bei den Deutschen Meis­terschaften im Reiterlichen Vierkampf in Wolfsburg. Sie wurde Siegerin in der Einzelwertung und sicherte sich den 1. Platz in der Mannschaftswertung bei den Mittelfränkischen Meisterschaften im Reiterlichen Vierkampf in Ansbach im Nachwuchsteam Treuchtlingen-Höchstadt. Auch ihr wurde Gold zuteil.

 

Bei den Mannschaftserfolgen holte sich zuerst das Bambini-Team des Reitvereins Treuchtlingen beim Bürgermeis­ter eine Urkunde ab. Es belegte bei den Fränkischen Meisterschaften im Vierkampf in Ansbach den 3. Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung kam Lena Schweinesbein auf den 2. Platz, Nele Kroll auf den 8. Platz, Lena Kirsch auf den 11. Platz und Amelie Lutz auf den 13. Platz.


Das Nachwuchsteam des Reitvereins Treuchtlingen unter der Leitung von Carolin Winkler sicherte sich bei den Fränkischen Meisterschaften im Reiterlichen Vierkampf den 1. Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung schaffte Antonia Schweinesbein den 1. Platz, Marie-Zoé Bour den 2. Platz und Lisa Meyer den 7. Platz. Außerdem waren die Reiterinnen bei der Kreismeisterschaft der Reiter Weißenburg-Gunzenhausen erfolgreich. Für sie gab es ebenfalls eine Urkunde.


Auch das Mixed-Team Treuchtlingen-Weißenburg unter der Leitung von Annika Löffler tat sich bei den Fränkischen Meisterschaften im Reiterlichen Vierkampf hervor und belegte den 2. Platz in der Mannschaftswertung. In der Einzelwertung erreichte Kim Winkler den 3. Platz, Ella Unterlandstättner den 7. Platz, Philipp Neumann den 13. Platz und Hannah Welscher den 15. Platz. Dafür gab es aus den Händen Baums eine Urkunde.


Kim Winkler und Ella Unterlandstättner waren 2013 zudem mit dem Franken-Team bei den Fränkischen Meisterschaften im Vierkampf gestartet und erreichten den 3. Platz in der Mannschaftswertung sowie in der Einzelwertung den 8. Platz für Kim Winkler und den 21. Platz für Ella Unterlandstättner. Darüber hinaus hatten Kim Winkler und Ella Unterlandstättner bei der Kreismeisterschaft der Reiter Weißenburg-Gunzenhausen Erfolge zu verzeichnen. Dafür gab es eine weitere Urkunde.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Vollständiger Bericht unter 

http://www.nordbayern.de/region/treuchtlingen/rekord-uber-150-akteure-gewurdigt-1.3435752